Im Freundschaftsspiel am Sonntag an der heimischen Donkkampfbahn unterliegt die Mannschaft von Markus Illgen den Gästen aus Sterkrade-Nord am Ende verdient mit 1:4 (0:1). Bereits in der ersten Hälfte tat die Gastmannschaft mehr für das Spiel. Sie standen hoch, attakierten offensiv und liefen die Hausherren früh in deren eigener Hälfte an. Die Viktoria wirkte zu diesem Zeitpunkt verschlafen und wenig laufbereit. Aufgrund des Pressings der Gäste war sie nicht in der Lage ihr eigenes Spiel aufzubauen. So ging der 0:1 Rückstand zur Pause zu diesem Zeitpunkt absolut in Ordnung.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs sahen die heimischen und zahlreich angereisten Gästefans eine Viktoria die durchaus Willens war, das Spiel zu machen und die Niederlage abzuwenden. Einerseits stemmten sich die Gäste kampfbereit dagegen, anderseits griff der Schiedsrichter unglücklich, durch mehrere Abseits-Fehlentscheidungen gegen die Gastgeber entscheidend ins Spiel ein, da hieraus zwei weitere Gegentore resultierten und sowohl auf, wie neben dem Platz für unnötige Unruhe sorgten. Die  Mannschaft von Markus Illgen versuchte sich dennoch weiter zu motivieren und in die Spur zurückzufinden. Aber getreu dem Motto „zuerst hast Du kein Glück kommt dann noch Pech dazu“, profitieren die Gäste noch von einem Aussetzer in der Hintermannschaft unserer C1 und können den Spielstand auf 0:4 erhöhen.

Den Ehrentreffer für die Viktoria immerhin erzielte Diego über die rechte Flanke mit einem Schuss aus kurzer Distanz ins rechte Eck. Jetzt gilt es sich zu schütteln und aus dieser in der Höhe unverdienten 1:4 Niederlage zu lernen, zu regenerieren und bis kommenden Mittwoch neue Kräfte zu tanken.

Denn am Mittwoch, den 30.09. um 19:00 Uhr geht es auf heimischem Grün in der 3. Pokalrunde gegen die U15 des VfR Fischeln. Wir freuen uns auf diesen Pokalfight und drücken bereits jetzt die Daumen. M.H.

Menü