Trotz eines eigentlich recht großen Kaders war die Personalnot heute so groß, dass Trainer Uli Jacobs sich noch einmal die Fußballschuhe anzog, um als dritter Feldspieler im absoluten Notfall sein Team unterstützen zu können. Dennoch war die Mannschaft so gut eingestellt und heiß auf die neue Saison, dass man den Eindruck hatte, Oppum sollte überrollt werden….Bis zum 1:0 in der dritten Spielminute durch Mo Sauer hatte Sebo Wenzel bereits einen Kopfball nach Flanke von Florian Jacobs an die Latte gesetzt. Zwei Minuten nach dem Führungstreffer vergab Sebo freistehend vor dem Tor und ein Gegner kratzte einen Schuss von Mo von der Linie. Kurz darauf Florian Jacobs mit einer Direktabnahme aus fünf Metern mit links daneben. In der 20. Minute bereitete er dann jedoch das 2:0 durch Sebo mustergültig vor. Weiter ging es in der 30. Spielminute als Florian Gradinger einen Volleyschuss an den Pfosten nagelt. Das sich das Auslassen von Torchancen oftmals rächt, zeigte sich unmittelbar vor der Pause. In der 44. Spielminute erzielt Oppum mit der einzigen Torchance des Spiels das 2:1. Wer jetzt dachte, wir hätten den Gegner stark gemacht, der hatte sich geirrt. Nach der passenden Pausenansprache ging es weiter im Minutentakt….46. Minute, Sebo nach Pass von Mo, 3:1, 47. Minute, Sebo nach Hackenvorlage von Mo 4:1, 48. Minute Sebo an die Latte, 50. Minute und 54. Minute Kaan zum 5:1 und 6:1, Oppum kam kaum mehr zu Verschnaufpausen….Nach einem tollen Angriff über die rechte Seite lenkt der Oppumer Torwart, bester Spieler seines Teams den Fernschuss von Florian Jacobs an die Latte. Weitere 100prozentige Chancen werden leichtfertig vergeben, bevor Florian Jacobs sich schließlich für seine Leistung belohnt und in der 70. Minute das 7:1 erzielt. In der 75. Minute war es Routinier Stefan Schmöger, der das 8:1 erzielt. 80. Minute, erneuter Höhepunkt: Artur Runge (Party-Arty) betritt den Platz zu seinem ersten Pflichtspiel für die Viktoria!!!

In der 84. Minute erzielt dann Mo Sauer sein zweites Tor und belohnt sich auch für eine überragende Leistung am heutigen Tag mit zwei Treffern und vier Assists…Da bei einem solchen Ergebnis der Spaß nicht ausbleiben darf, wechselte sich Coach Uli Jacobs in der 87. Minute noch mal für die fällige Kiste Bier selbst ein. Mo Sauer nutzt schlau die Gelegenheit und flankt von links auf den Coach im Zentrum. Dessen Direktabnahme mit dem Außenrist landet zum (fünften!!) Mal an diesem Tag am Innenpfosten. Kurz danach war dann Schluss und ein erfolgreicher Start in die neue Saison für die Dritte geglückt. Hoffen wir in den kommenden Wochen darauf, dass sich die zahlreichen Urlauber gesund zurück melden und verletzte und kranke Spieler bald gesunden. Nächstes Spiel am kommenden Sonntag, 13.09.2020, um 13:00 Uhr, in Preußen Krefeld 3.

Menü