Die C2 von Trainergespann Rene und Evamaria Rosenkranz ist weiter auf der Erfolgsspur. Das Team gewann deutlich mit 9:2 gegen den Tabellensechsten SUS Krefeld und verteidigt dadurch den zweiten Platz in der Kreisklasse Staffel 6. Anrath bestimmte von Anfang an die Partie und hatte schon in der 4.Spielminute die große Chance durch Oumar Sangare in Führung zu gehen, er verfehlte nur knapp das Tor der C2 aus Krefeld. Kapitän Dion Matthiessen machte es in der 11.Minute dann besser. Mit einem gutplatzierten Schuss von der Strafraumlinie traf er zur verdienten 1:0 Führung für die Viktoria. Ganz unerwartet viel überraschend, es war der Erste gefährlich Angriff der Gäste, das 1:1 in der 18.Minute. Die Viktoria bekam das Spiel aber wieder in den Griff und drängte weiter auf die Führung. Mats Schicks hatte schon fast das 2:1 auf dem Fuß (20.), scheiterte aber am Gästekeeper. Danach ging es aber Schlag auf Schlag. In der (27.) traf Oumar Sangare von der Seite, der Ball war noch abgefälscht, zum 2:1. Dann kamen die Minuten von Luca Boshammer. Mit einem harten Weitschuss (30.) baute er die Führung auf 3:1 aus. Eine Minute später (31.) erzielte er sogar den 4:1 Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel ging es weiter wie im ersten Abschnitt. Nach einer präzisen Flanke von Mats Schicks erhöhte Daria Beer auf 5:1. Eine kleine Unachtsamkeit in der Abwehr (52.) hatte zur Folge, dass die Gäste aus Krefeld noch einmal in das Tor von dem ansonsten fehlerfreien Keeper Felix Berger den 5:2 Anschluss erzielen konnten. Anrath ließ sich davon aber nicht aus dem Konzept bringen. Kai-Arne Lohmann bekam in der (53.) die Riesenchance das Ergebnis auszubauen. Er lief alleine auf das Tor, scheiterte aber am Torwart der Gäste. Auch in der (59.) wollte der Ball nicht ins Tor. Nach einer Ecke köpfte Daria Beer den Ball direkt auf den Keeper. Doch die nächste Ecke (60.), ausgeführt von Mats Schicks, konnte Hamzah Abazeed diesmal mit dem Kopf zum 6:2 verwehrten. In der (64.) war es wieder Hamzah Abazeed, der zum 7:2 für Anrath den Ball im Netz unterbringen konnte. Der schönste Anrather Angriff wurde Leider nicht belohnt , nach einer super Hereingabe von Luca Boshammer rutschte Mats Schicks in den Pass doch der Gästekeeper lenkte den Ball mit einer Parade nur knapp am Torpfosten vorbei. Man merkte Anrath wollte mehr, dies gelang dann auch in der (66.) Daria Beer, sie konnte die Führung auf 8:2 ausbauen. Den Abschluss machte dann Sekunden vor dem Abpfiff (69.) Oumar Sangare, er traf zum verdienten 9:2 Sieg für die Viktoria. Nächste Woche geht es dann zum Spitzenspiel der Liga, beim Tabellenführer Bayer Uerdingen, um Platz 1.

Menü