Im letzten Testspiel vor dem Rückrundenstart am nächsten Samstag, ging es für die C2 von Viktoria Anrath nach Mönchengladbach. Das Team von Trainergespann Rene und Evamaria Rosenkranz testete die C1 vom SC Hardt 19/31 e.V. . Die Partie war von Anfang an ausgeglichen mit etwas Übergewicht für die Anrather, die auch versuchten das Spiel zu kontrollieren. Bereits in der 3.Spielminute bekam Robin Terdevci den Ball im Strafraum vorgelegt, er verfehlte aber nur knapp das Tor. Zwei Minuten später bekam die Viktoria die erste Ecke. Dion Matthiessen legte sich den Ball zurecht und Abwehrchef Benedikt Hermges nutzte die Möglichkeit zum Einköpfen nicht, der Ball ging nur ganz knapp über die Latte. In der 19.Minute versuchte es wieder der Kapitän Dion Matthiessen mit einem Freistoß, aber wieder verpasste der Ball nur knapp das Gehäuse. Doch dann passierte es, der Gastgeber ging mit etwas Glück (21.) mit 1:0 in Führung. Die Viktoria antwortete jedoch sofort und Oumar Sangare erzielte (23.) mit einem gut platzierten Weitschuss den verdienten Ausgleich. Kurz danach hatte Hamzah Abazeed (24.) die große Chance die Viktoria in Führung zu bringen, aber er verfehlte nur knapp das Alu-Gehäuse. Stattdessen trafen die Gladbacher überraschend nach einem Abwehrfehler wieder das Tor von Felix Berger (27.). So ging es dann mit 2:1 in die Pause. In der Anfangsphase der zweiten Hälfte übernahm erstmals der Gastgeber die Initiative, aber Anrath hielt dagegen. Durch viele Fehlpässe auf beiden Seiten verflachte die Partie. Die einzige kleine Chance in der Anfangsphase hatte Hamzah Abazeed (38.), aber der Schuss war zu harmlos. Dafür baute Hardt in der 56.Minute die Führung auf 3:1 aus. Anrath wurde nun aber wieder etwas stärker. Robin Terdevci verfehlte noch in der (57.) nur knapp den Kasten, dafür erzielte er aber in der 61.Minute den 3:2 Anschlusstreffer. Die Viktoria drückte nun auf den Ausgleich. Benedikt Hermges traf dann in der (64.) nur das Aussennetz. Die reguläre Spielzeit war dann zu Ende und der Schiedsrichter ließ noch drei Minuten nachspielen, und in der allerletzten Sekunde schaffte es Hamzah Abazeed nach getümmel im Strafraum den Ball im Netz unterzubringen. Anrath erzielte doch noch das verdiente 3:3 Unentschieden und ist für den Rückrundenstart gegen St.Hubert gut vorbereitet.

Menü