Im 3. Meisterschaftsspiel gegen den KFC Uerdingen B2 mussten wir uns nach einer Schlacht 0:2 geschlagen geben. 

Bereits zu Beginn des Spiels zeigten wir eine körperbetonte Spielweise und konnten die ein oder andere Torchance erspielen, die wir leider nicht verwerten konnten.

Nach einem individuellen Fehler und unglücklichen Abpraller lagen wir zur Halbzeit mit 0:2 hinten.

Zur zweiten Halbzeit haben wir unsere Kräfte mobilisiert und gingen aggressiver und selbstbewusster in die Zweikämpfe, wodurch wir einige gute offensive Aktionen herausspielen konnten, die ebenfalls nicht belohnt wurden.

Leider wurde in der 75. Spielminute ein schönes Lupfertor von Umut aufgrund einer angeblichen Abseitsstellung aberkannt.

Ein Lob an die Viktorianer, die über das gesamte Spiel gerackert und gekämpft haben und nicht wie von KFC vermutet, „nach 20 Minuten aufgrund von konditioneller Probleme einbrechen werden“. 

Nun heißt es für das am Dienstag anstehende Pokalspiel Mund abwischen und weiter arbeiten.

Menü