Endlich rollt der Ball wieder. Es ist Pokalzeit. Nachdem die letzten beiden Vorbereitungsspiele gegen den SC Schiefbahn mit 3:1 (0:1) und den SV Budberg mit 5:4 (2:2) gewonnen worden sind, trat die Mannschaft von Florian Jacobs und Daniel Steinmetz am vergangenen Mittwoch, auswärts in der ersten Pokalrunde, beim VfB Uerdingen, Kreisklasse Staffel 3 an. Dementsprechend breit war die Brust der Gäste von Beginn an.
Connor Michaelis kommt über die rechte Seite, legt den Ball quer in den 5-Meter-Raum, doch Finn Lesmeister (2.) kommt einen Schritt zu spät. Nach Foulspiel an Louis Bröhr (5.) am linken Strafraumrand, tritt Jaimie Neun den Freistoß flach auf den Torhüter. Der lässt nach vorne abprallen und der Nachschuss von Benedikt Hermges (6.) geht über die Latte. Nachdem Louis Bröhr (9.) das lange Toreck noch knapp verfehlt, kommt er (10.) nach weitem Zuspiel von Kalle Grabek erneut mit einer Soloeinlage über die linke Bahn und bringt Anrath mit 0:1 in Führung. Nach Zuspiel von Benedikt Bergk auf Charlie Hektor, flankt dieser in die Box. Der Kopfball von Finn Lesmeister (20.) geht über das Gehäuse. Til Cyganek (22.) prüft den Torhüter aus der Distanz. Die Führung der Gäste ist hochverdient. Connor Michaelis legt den Ball raus auf die rechte Seite. Charlie Hektor (28.) setzt sich auf der Außenbahn durch. Seine Flanke wird zum gefährlichen Torschuss. Der Torhüter ist zwar mit den Fingern noch am Ball, doch es steht 0:2 für die Viktoria. Kurz vor der Pause zieht Charlie Hektor erneut ab. Der unsichere Keeper lässt wieder prallen und Louis Bröhr (33.) setzt den Nachschuss an den Querbalken. Die Gastgeber scheinen froh, als der Pausenpfiff ertönt.
Zu Beginn der zweiten Hälfte ist Renas Mohammad (36.) hellwach. Er erobert den Ball auf Mittelhöhe, läuft links in die Box ein und zwingt den Torhüter zu einer Parade an den Pfosten. Die folgende Ecke tritt Louis Bröhr und der eingewechselte Sanel Fafulic (37.) erhöht auf 0:3. Sofort nach dem Anstoß ist der Ball wieder in den Reihen der Viktoria. Renas Mohammad (38.) kommt zum Abschluss und bringt das Leder zum 0:4 im Netz unter. Uerdingen knickt jetzt völlig ein. Nach Balleroberung auf der linken Seite durch Renas Mohammad, legt dieser quer in die Mitte. Jaimie Neun (42.) nimmt aus der Distanz Maß und der Ball zappelt unterhalb der Latte zum 0:5 in den Maschen. Ohne Gegenwehr kommt Til Cyganek im Mittelfeld zum feinen Zuspiel auf die rechte Seite. Dort nimmt Sanel Fafulic (44.) den Ball auf und trifft zum 0:6 ins lange Eck. Wenig später legt der Torschütze den Ball in die Mitte vor das Tor, wo ihn Louis Bröhr (47.) zum 0:7 über die Linie schiebt. Die Distanzschüsse von Til Cyganek (51.) und Connor Michaelis (53.) sind beide zu hoch angesetzt und gehen über die Latte. Dann erhöht Sanel Fafulic (54.) auf 0:8. Milan Ogaza ist mittlerweile als Feldspieler in der Partie und Kalle Grabek bleibt weiter ungeprüft auf seinem Posten. Charlie Hektor tritt den Eckball, Milan Ogaza verlängert und Sanel Fafulic (61.) markiert mit dem 0:9 seinen vierten Treffer. Uerdingen sehnt nun den Abpfiff herbei, aber Anrath hat noch nicht genug und schnürt die Hausherren am eigenen Strafraum ein. Jeder will nun sein Tor. Sanel Fafulic legt in Höhe des rechten Pfostens ab auf Connor Michaelis (62.), der per Hacke den Ball zum 0:10 über die Torlinie bringt. Die nächste Ecke bringt Arlind Gashi herein. Renas Mohammad (66.) setzt den Schlusspunkt und bringt das Spielgerät zum 0:11 im Torwinkel unter.
Die Viktoria entschied die Partie hochverdient für sich und startete in der ersten Pokalrunde, gegen überforderte Uerdinger, mit einem Kantersieg in die neue Spielzeit.

Menü