Nach zwei Siegen gegen stärkere Teams musste auch der Tabellenvierte in Anrath einen Punkt liegen lassen. Das Team von Trainergespann Rene und Evamarie Rosenkranz erkämpfte, nach einem 0:2 Rückstand, noch ein 2:2 Unentschieden gegen den SC Niederkrüchten. Die Viktoria begann die Partie nicht so stark wie zuletzt gegen Kempen. Sie ließen den Gästen zu viel Raum und hatte dadurch weniger Ballbesitz in der gegnerischen Hälfte. Nur Devin Aksel durchbrach in der 9.Spielminute den Abwehrblock der C2 aus Niederkrüchten, doch der Ball ging knapp am Alu-Gehäuse vorbei. Danach waren Chancen Mangelware. In der 23.Minute passierte es dann doch, die Gäste gingen überraschend mit 0:1 in Führung. Erst jetzt wurde Anrath etwas stärker. Eine Minute später hatte Renas Mohammad die beste Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen, alleine vor dem Gästetor schoss er genau auf den Gästekeeper. In der (33.) versuchte es Umut Reis mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, aber auch dieser ging weit über das Tor. Nach dem Seitenwechsel stellte das Trainergespann auf Offensivfussball um. Der bis dahin in der Abwehr spielende Ishak Caglar wurde in die Spitze gestellt, um bei schnellen Kontern reagieren zu können. Doch dann der Schock, es waren gerade mal drei Minuten gespielt, durch einen Freistoß für die Gäste konnten diese die Führung auf 0:2 ausbauen. Dennoch zeigte die Umstellung der Trainer seine Wirkung. In der (38.) war es der neue Stürmer Ishak Caglar, der sofort im Strafraum der C2 viel Gefahr brachte und diesmal den Ball nur knapp am Tor vorbei schob. Die Viktoria spielte nun aggressiver und hatte nun einige gute Chancen zu verkürzen, zwei davon hatte noch Ishak Caglar. Aber in der 49.Minute war es dann der Kapitän Umut Reis, der den Ball zum 1:2 im Netz unterbrachte. Anrath erhöhte den Druck und die Gäste verloren etwas den Faden. Glück hatte die Viktoria noch in der (57.), als der Ball auf einmal hinter Jannik Kreuels im Tor landete, der Schiedsrichter aber auf Abseits entschied. Stattdessen gelang der Viktoria in der 62.Minute, durch Robin Terdevci, der verdiente 2:2 Ausgleich. Durch eine gute kämpferische Leistung blieb es bis zum Ende bei diesem Unentschieden. Die Viktoria liegt zwar in der Kreisklasse Staffel 3 mit 11 Punkten auf Platz 8, hat aber nur zwei Punkte Rückstand auf den sechsten Platz der noch vom Trainergespann angepeilt wird.

Menü