Am heutigen Samstag traf man bei bestem Fußballwetter und Sonnenschein auf die Zweitvertretung von Union Nettetal. Der Gegner war bestens bekannt – so gewann man in der Relegation 3:1 und im Hinspiel 5:0 in Nettetal. Aufgrund der Tatsache, dass Nettetal nur zwei Punkte hinter den Anrathern lag eine bedeutsame Partie. Insbesondere nach der unterdurchschnittlichen Leistung in Kempen – wo man auf gleich drei Stammspieler verzichten musste, die heute wieder von Beginn an starten konnten – war die Mannschaft gefragt.

Und die Mannschaft knüpfte von Minute 1 an den Appell der Trainer an, heute wieder das wahre Gesicht zu zeigen. Bereits in der zweiten Minute braucht Louis P. den Ball über die Linie, nach dem der Schlussmann der Gäste die Flanke von Jonas nicht unter Kontrolle bringen konnte. In der Mitte der ersten Halbzeit setzte Moritz dann einen Freistoß, nach dem Tobi gefoult wurde, unter die Latte zum 2:0. Über den ganzen Spielverlauf nahmen aber beide Teams aktiv am Spiel dabei und ließen den Ball laufen. Auf die immer wieder lang geschlagenen Bälle der Nettetaler stellte sich die Viererkette immer besser ein. Einmal war Milan zustelle, als die Nettetaler vor dem Tor der Anrather auftauchten. So ging es mit dem 2:0 in die Pause. Zu Beginn des zweiten Abschnittes brauchten die Jungs einige Minuten, um wieder ins Spiel reinzukommen. Auch Milan wurde im Herauslaufen und Halten der Schüsse immer öfter gefragt und war stets souverän zur Stelle. Die Spannung war aber trotz des Vorsprungs sichtlich abgeklungen. In der 48. Minute traf dann nach einer Ecke und anschließendem Durcheinander Tobi zum 3:0 und krönte damit seine starke Laufleistung. Mit dem Schlusspfiff musste man dann noch nach einer Unaufmerksamkeit der Defensive den unnötigen, aber nicht unverdienten Anschlusstreffer der Nettetaler hinnehmen.

Unter dem Strich ein ungefährdeter Heimsieg der C1, in dem man früh die Weichen auf drei Punkte stellte. Inbesondere die geschlossene Mannschaftsleistung und die hohe Laufarbeit gegen den Ball sind heute vorzuheben.

Drei ganz wichtige Punkte, die unser Ziel – den direkten Klassenerhalt in der Leistungsklasse – ein ganzes Stück näher kommen lassen. Durch den Sieg klettern wir mit 27 Punkten auf den 4. Tabellenplatz. Samstag in Dülken wollen wir nachlegen…

Menü