Im letzten Spiel der Hinrunde trifft die Anrather D1 heute auswärts auf die Auswahl vom FC Hellas Krefeld. Gespielt wird auf Rasen. Nach dem Regen der letzten Tage ist das Geläuf tief und schwierig zu bespielen. Kurz nach dem Anstoß sehen die zahlreichen Tribünenzuschauer, aus Heim- und mitgereisten Gästefans, vermutlich eines der schnellsten Tore dieser Saison. Der Ball gerät vom Mittelpunkt in die Reihen der gastgebenden Hintermannschaft. Es folgt ein weiter Schlag nach vorn. Der Ball springt unberechenbar auf, erwischt die Anrather Defensive auf dem falschen Fuß, Kalle Grabek kommt noch raus, doch der Stürmer versenkt das Leder in den Maschen. Nach nur 16 Sekunden steht es 1:0 für Hellas! Eine Entwicklung ganz im Sinne der nicht favorisierten Gastgeber. Anrath bleibt ruhig. Max Ammon bedient mit schönen Zuspiel, zweimal aufeinanderfolgend den linken Außenstürmer Noah Yilmaz (2./4.), doch der Krefelder Torhüter wehrt die Abschlüsse ab. Erneut macht Noah Yilmaz Tempo auf Links, spielt ab auf Furkan Yavuz (11./12.), der den Ball beide Male nicht im Gehäuse unterbringt. Anrath drückt weiter auf den Ausgleich. Von rechts flankt Noah Flecken vor das Tor, doch der Schuss von Noah Yilmaz (13.) geht über die Latte. Von links schlägt Noah Yilmaz die nächste Flanke in den Strafraum. Der gute Kopfball von Noah Flecken (16.) geht am Kasten vorbei. Die Anrather Flügelachse kommt auf Betriebstemperatur. Einen Freistoß vom FC Hellas, klärt Max Ammon (19.) mit dem Kopf im eigenen Sechszehner. Den nächsten Vorstoß der Krefelder bereinigt Pari Apostologlou (21.). Es ist bislang kein schönes Spiel, da der nasse Platz den Anrather Kunstrasenkickern im Spielaufbau einiges abverlangt. Noah Yilmaz leitet über seine Seite schnell den nächsten Angriff ein, findet per Zuspiel Furkan Yavuz und er kommt zu einem guten Abschluss. Der Torhüter lässt den satten Schuss nach vorne prallen, wo ihn Noah Flecken (22.) mit Wucht oben links zum 1:1 im Tor unterbringt. Nach 26 Spielminuten bittet der junge Schiedsrichter, für alle unerwartet, zum frühen Pausentee.
Zu Beginn der zweiten Hälfte bleibt das Spiel zerfahren. Der Rasen ist nach wie vor tief und erschwert den kontrollierten Spielaufbau der Gäste. Dennoch arbeiten sie sich zunehmend in die Partie und gelangen in den folgenden 15 Minuten durch Noah Flecken (32.), Taha Siyak (32./42.) und Furkan Yavuz (44.) zu weiteren Torchancen, inklusive Lattentreffer. Bei einem Angriff der Krefelder (33.) mit knappem Heber über das Tor, entscheidet der Schiedsrichter auf Abseits. Noah Yilmaz (45.) trifft das Außennetz. Die Viktoria dominiert nun die Partie und erhöht Präzision und Spielfluss. Der Ball läuft jetzt gut durch die eigenen Reihen, während die Gastgeber konditionell spürbar nachlassen. Nach einer Ecke bleiben Noah Yilmaz (49.) und Taha Siyak (49.) vor dem Tor glücklos. Der Ball will einfach nicht rein! Doch die Geduld wird belohnt und die folgenden Minuten haben es in sich. Noah Yilmaz kommt über Links und legt den Ball quer in den Strafraum. Sein Flügelbro Noah Flecken (50.) spielt den Ball gegen die Laufrichtung des Torhüters gegen den langen Innenpfosten und bringt Anrath mit 1:2 in Führung. Taha Siyak setzt sich an der Zone durch, spielt den Ball vor das Tor, doch Noah Flecken (52.) kommt mit einer Flugeinlage nicht an die Murmel. Nachdem Furkan Yavuz (54.) mit seinem ansatzlosen Distanzschuss noch am Torhüter scheitert, wird er wenig später erneut von Noah Yilmaz in Szene gesetzt. Der Stürmer (55.) drischt das Leder stramm zum 1:3 ins lange Eck. Nach dem Anstoß bedient er aus dem Mittelfeld heraus Taha Siyak (56.) auf der rechten Seite, der den Spielstand mühelos auf 1:4 ausbaut. Nur eine Minute später wiederholen sich die Ereignisse und Furkan Yavuz bedient erneut den rechten Außenspieler. Nun ist es Noah Flecken (57.), der sich im Dribbling auf seiner Bahn bis zur Grundlinie durchsetzen kann. Er bringt eine scharfe Flanke an den kurzen Pfosten, die der Verteidiger unglücklich ins eigene Tor ablenkt. Neuer Spielstand 1:5. In der letzten Spielminute erhalten die Gäste aus Anrath noch einen Eckball. Noah Flecken tritt die Ecke und vor dem Tor verwandelt aus kurzer Distanz, Noah Yilmaz zum 1:6 Endstand.
Die Anrather D1 gewinnt am Ende verdient das letzte Ligaspiel der Hinrunde mit 6:1 auswärts beim FC Hellas Krefeld. Damit überwintert die Viktoria mit 25 Punkten und einem Torverhältnis von 34:15 auf einem respektablen 3. Tabellenplatz. Glückwunsch von dieser Stelle. Es folgt am kommenden Samstag ein vereinsinternes Freundschaftsspiel gegen die C2. Anpfiff ist um 13 Uhr an der Donkkampfbahn. Im neuen Jahr folgt dann am 12.01.2019 die Hallen-Stadt-Meisterschaft.

Menü