Zum Abschluss der Hinrunde, in der Kreisklasse Staffel 3, besiegte die C2 von Viktoria Anrath das Schlusslicht aus Waldniel mit 6:3. Das Trainergespann Rene und Eva Rosenkranz überwintert in der Liga auf Platz 8 und hat nur einen 4 Punkte Rückstand auf den vierten Tabellenplatz. Der Tabellenletzte aus Waldniel überraschte in Anrath mit starken Kontern, schon in der 2.Spielminute trafen sie den Pfosten von Viktoria-Keeper Phillip Käufer. Auf der Gegenseite hatte Ishak Caglar (3.)  die erste gute Möglichkeit für die Viktoria in Führung zu gehen, er verfehlte knapp das Tor der Gäste. In der 10.Minute erkämpfte sich wieder Ishak Caglar den Ball und durchlief die Abwehr, scheiterte aber am Gästetorwart. Auch Luca Boshammer bekam den Ball nicht über die Linie, mit einem gut platzierten Schuss prüfte er den Gästekeeper, der wiederum mit einer Parade die Führung verhinderte. Der SC Waldniel spielte überraschend stark in Anrath auf, so fiel auch in der 24.Minute die überraschende Führung für die Gäste. Die Viktoria versucht dennoch das Spiel in den Griff zu bekommen. In der (27.) gelang dem auffälligsten Anratherspieler, Umut Reis, mit einem Weitschuss den verdienten 1:1 Ausgleich. Mit diesem Stand ging es dann auch in die Pause, und nach dem Seitenwechsel fiel dann wieder, wie schon in den letzten beiden Partien, der frühe Gegentreffer (36.). Und schon wieder lief die Viktoria einen Rückstand hinterher. Aber der heute stark spielende Kapitän Umut Reis, schnappte sich den Ball, ließ fünf Gegenspieler einfach stehen und traf sogar zum 2:2 Ausgleich (38.). Anstatt nun alles klar zu machen ging der Gast wieder überraschend in Führung (43.). Anrath kämpfte aber weiter und wollte unbedingt den Sieg. In der 43.Minute erarbeitete sich Ishak Caglar ganz stark den Ball und bediente Garret Kohlert, der traf dann zum 3:3 Ausgleich. Die Viktoria wurde nun immer stärker und bestimmte die Partie. Nach einem Freistoß, durch den Kapitän Umut Reis (51.), ging die Viktoria zum ersten Mal in Führung. Anrath schaffte es dann auch diese weiter auszubauen, und wieder war es Umut Reis (58.), mit einem Schuss aus 20 Metern. Doch das Endergebnis erzielte, wer schon, der Kapitän. Er traf in der 68.Minute, nach einem Torwartfehler zum 6:3 Endstand für die Viktoria.

    

    

Menü