C1 mit 4:1 Kantersieg gegen Kempen endgültig in der Leistungsklasse angekommen
Nach dem 4:0 Erfolg am vergangenen Dienstag im Derby gegen Schiefbahn, hieß der Gegner diesmal Kempen. Wieder einmal waren wir unserem Gegner entgegen gekommen, weshalb wir nun auch unser drittes Pflichtspiel unter der Woche auszutragen hatten. Dass dies kein Nachteil sein muss, konnten wir auch heute wieder unter Beweis stellen. Nach 4 Minuten führten wir bereits mit 2:0. Zunächst fand Jonas über rechts mit einer punktgenauen Flanke den Kopf von Tobi, danach bediente er Erijon mit einem schönen Diagonalball. Wer jetzt jedoch daran dachte, dass auf der Donkkampfbahn ein Schützenfest stattfinden würde sah sich getäuscht. Anscheinend hatten wir die Kempener nur im Tiefschlaf erwischt. Nach 10 Minuten und der ersten taktischen Auswechselung von Gasttrainer Sven Locke, entwickelte sich ein temporeiches und offeneres Spiel. Die Kempener, denen man im ersten Testspiel mit der neu formierten Mannschaft noch 6:3 unterlag, waren vor allem bei Freistößen aus dem Halbfeld gefährlich. Einer dieser Bälle rutschte durch unsere Abwehr und wir konnten uns glücklich schätzen, dass der Pfosten in dieser Situation Anrather war. Alles in Allem, muss man jedoch festhalten, dass wir weiterhin druckvoll nach vorne spielten, uns viele sehr gute Torchancen erarbeiteten und Kempen sich nicht hätte beschweren dürfen, wenn der Drops schon zur Pause gelutscht gewesen wäre. Leider verpassten wir die vorzeitige Entscheidung. Als der Schiedsrichter zur Pause pfiff, standen noch immer „nur“ zwei Tore für uns zu buche. Nach der Pause bewahrheitete sich das, wovor man die Spieler in der Halbzeitpause noch gewarnt hatte. Kempen kam entschlossener zurück als noch in Halbzeit eins. Fast hätte es bei uns direkt nach Wiederanpfiff geklingelt. Doch ein gut aufgelegter Milan im Tor war auch in diesem Spiel wieder ein sicherer Rückhalt. Etwas mehr als 20 Minuten vor Schluss, begann dann die beste Phase des Anrather Spiels in Halbzeit zwei. Folgerichtig fiel auch der dritte Treffer für unsere Mannschaft. Wieder war es Jonas, der nach einem schnellen Konter alleine auf den Torwart zulief und uneigennützig auf den mitgelaufenen Erijon querlegte. Vorlagen-Hattrick für Jonas und 3:0 Führung für unser Team. Dass Kempen in den folgenden Minuten zunächst auseinander zu fallen drohte konnten wir trotz bester Gelegenheiten nicht für uns nutzen. Etwas überraschend fiel deshalb eine Viertelstunde vor Schluss der Anschlusstreffer nach einem tollen Solo – aber auch einem dilettantischen Abwehrverhalten – des besten Spielers auf Kempener Seite mit der Nummer 14. Trotz des bis dahin souveränen Auftritts kamen wir nun unerklärlicherweise ins Schwimmen. Kempen hatte noch einige Möglichkeiten auf den Anschlusstreffer. Doch nun waren es die Kempener, die den Ball nicht im Kasten unterbringen konnten. Die Erlösung dann einige Minuten vor dem Abpfiff, nach drei Vorlagen belohnte sich Jonas für ein tolles Spiel mit einem Kopfballtreffer und sorgte endgültig für die Entscheidung, auch wenn wir die letzten 5 Minuten nochmals auf Grund einer 5-Minuten Zeitstrafe in Unterzahl verbringen mussten. So endet ein letztlich sehr faires Spiel mit viel zu vielen gelben Karten und Zeitstrafen, viel zu vielen vergebenen Torchancen, aber mit einem verdienten Sieger. Wir wünschen der sympathischen Truppe von Sven Locke samt Elternschaft noch viel Erfolg für die kommenden Aufgaben und freuen uns schon auf das Rückspiel in Kempen. Aber wer weiß… vielleicht trifft man ja zuvor auch nochmal im Pokal aufeinander?! Dort geht es für uns jedoch erstmal Ende September in Dülken weiter. In der Liga ist die nächste Aufgabe zunächst Relegationsgegner Nettetal C2, bevor wir Dülken direkt am Wochenende nach unserem Pokalspiel – dann aber auf der Donk – begrüßen dürfen.

Menü