Auch wenn die Vorbereitung angesichts der Witterungsbedingungen der letzten Wochen schon fast gewohnheitsmäßig holprig los ging und statt „Platz“ „Laufschuh“ und „Soccerhalle“  auf dem Programm stand,  gingen wir optimistisch in das Vorbereitungsspiel gegen die Mannschaft des DJK Vfl Willich 4, die in der Gruppe 3 derzeit den dritten Platz einnimmt.

17 Spieler beim Abschlusstraining am Freitag und auch die Laufeinheiten waren bis dahin zu mindestens zufriedenstellend besucht, guten Voraussetzungen für das Lokalderby, dem sich das Wetter leider nicht anschloss. Dauerregen ließen selbst Pfützen auf dem Kunstrasen entstehen. Dennoch entwickelte sich ein gutes Vorbereitungsspiel zweier Mannschaften, die beide zwar auf zahlreiche Spieler verzichten mussten aber mutig nach vorne spielten. Die reifere Spielanlage lag sicherlich bei den Willichern, am Ende waren wir in diesem Spiel vor dem Tor etwas cleverer und glücklicher. So stand beim Abfiff des Schiedsrichters ein 5:3 (2:1) Heimerfolg der Viktoria zu Buche. Zwei Standards brachten die Viktoria auf die Siegesstraße. Einen Freistoß von Matthes Schmitz kann der Willicher Torhüter nur nach vorne hin abklatschen lassen. Georg Gerber reagiert am schnellsten und bringt das Spielgerät über die Linie (15.). Kurz danach fast aus identischer Position. Der starke Sven Böhmer nimmt maß und versenkt den Ball direkt zum 2:0 (20.). Kurz vor der Pause  wird Willich für das ständige Bemühen auf das Anschlusstor belohnt. Beim Gewusel im Anrather Strafraum wird Martin Müller unglücklich angeschossen und leitet den Ball zum 1:2 ins eigene Tor (40.) . Der ansonsten sehr starke Fabian Merks im Anrather Tor ist erstmals geschlagen.

Kurz danach noch ein Pfostentreffer für Willich, Glück gehabt, Viktoria!

Halbzeit 2., Willich drängt, Anrath kontert. Langer Ball von Böhmer auf Mike Bender, der endlich mal vor dem Tor die Nerven behält und zum 3:1 einnetzt. Kurz danach schlägt Willich zurück…3:2. Beim 4:2 hebt Mike den Ball erneut elegant über den Willicher Keeper, die vierte Zeitlupe kann nicht beweisen, dass Martin Müller den Ball noch berührt, bevor er über die Linie rollt, egal der Schiedsrichter schreibt ihm das Tor gut (im Nachhinein schade, denn Mike erzielt auch noch ein weiteres Tor und wäre dadurch „Bierschuldiger“ geworden….—))))  Das 5:2 wieder Mike Bender, bevor Willich noch mal zum 5:3 zurück schlägt. Emotionaler Höhepunkt, als 5 Minuten vor Spielende unsere Nummer 10 das Spielfeld betritt…Mit Rene Rosenkranz kommt unser Co-Trainer zu einigen Einsatzminuten und vergibt 2 Minuten vor Schluss eine gute Gelegenheit, das Ergebnis noch mal höher zu schrauben. Am Ende wollte er nicht verraten, ob er zu lange nachgedacht hat, welche Biersorte er der fälligen Kiste für sein Tor widmen sollte oder wohin er den Ball schießen soll.

Sei es drum, ein wenig wurde das Team um das Bier betrogen—-))) Egal, am Ende für beide Teams ein gutes, wie immer sehr faires  Vorbereitungsspiel beider Teams auf einem sehr freundschaftlichen Niveau…Danke an Willich dafür! Am kommenden Sonntag geht die Serie der Willicher Freundschaftsspiele weiter. Wir reisen zum Test nach Schiefbahn (3.). Anstoß an der Siedlerallee ist um 13:00 Uhr.

Menü