In der heutigen Begegnung hat die Mannschaft von Frank Bröhr und Martin Jakobi bei strahlendem Sonnenschein, die D1 des SV St. Tönis zu Gast. In den ersten Minuten tasten sich beide Teams ab. Klare Torraumszenen gibt es vorerst nicht. Im Mittelfeld erobert Benedikt Hermges (7.) den Ball und spielt einen direkten Pass in Spitze. Der Angriff bleibt aber ungefährlich. In der gleichen Minute bedient Noah Yilmaz Furkan Yavuz (7.), der von links kommend das Außennetz trifft. Charlie Hektor bringt eine Ecke auf den kurzen Pfosten herein, wo Benedikt Hermges (9.) zum Kopfball kommt und das lange Toreck knapp verfehlt. Den anschließenden Angriff von St. Tönis klärt Innenverteidiger Pari Apostologlou (10.) gedankenschnell. Anrath kommt langsam in Fahrt und Max Ammon rückt auf der rechten Seite bis zur Grundlinie vor. Die Flanke verarbeitet am langen Pfosten Noah Yilmaz (11.), doch der Ball geht über den Kasten. Nach schnellem Aufbauspiel kommt St. Tönis dann doch zu einer klaren Gelegenheit, aber Schlussmann Kalle Grabek (13.) kommt raus und pariert den Torschuss. Pari Apostologlou baut auf, spielt einen langen Pass auf Furkan Yavuz. Den Torschuss pariert der Gästekeeper und der Nachschuss von Noah Yilmaz (16.) geht am Tor vorbei. Hoffentlich recht sich die Chancenverwertung nicht! Benedikt Hermges (19.) passt raus auf Noah Yilmaz, der sich auf seiner Außenbahn durchsetzt, dessen Querpass allerdings keinen Abnehmer findet. Dann wird Max Ammon (22.) in der gegnerischen Box gefoult und geht zu Boden. Der junge Schiedsrichter zeigt sofort auf den Punkt, was im Gästefanblock zu lautstarken Protesten führt. Noah Flecken tritt an und der Torwart hält. Aber der Schiedsrichter pfeift und lässt den Elfmeter zurecht wiederholen, da die Spieler zu schnell in die Zone eingerückt waren. Die erneute Ausführung über nimmt Furkan Yavuz (23.) und trifft im Nachschuss zum 1:0. Die Proteste unter den Gästefans halten an, doch die Spieler lassen sich davon, Gott sei Dank, nicht beirren. Anrath kontert über den dribbelstarken Noah Yilmaz. Den Querpass schiebt Furkan Yavuz (25.) problemlos zum 2:0 über die Linie und die Gästefans kommen langsam zur Ruhe. Nach kurzer Behandlungspause des Gästetorhüters ist Zeit für den Pausentee. Nach Wiederanpfiff dominiert Anrath weiter die Partie. Kapitän Max Ammon spielt in die Gasse auf Furkan Yavuz. Der legt quer und Noah Yilmaz (36.) erhöht auf 3:0. Kurz darauf revanchiert er sich, spielt steil auf seinen Stürmer und Furkan Yavuz (37.) trifft ins lange Ecke zum 4:0. Die Gäste scheinen überfordert. Pari Apostologlou hat viel Platz und schießt aus der Distanz auf das Tor. Furkan Yavuz scheitert am Keeper, doch Noah Flecken (39.) staubt ab und schiebt das Leder zum 5:0 über die Torlinie. St Tönis kommt zum Abschluss und Kalle Grabek (46.) hat den Ball sicher. Er eröffnet das Spiel schnell. Max Ammon bekommt den Ball und hat viel Wiese vor sich. Er passt in die Gasse auf den schnellen Furkan Yavuz (47.), der mühelos vor dem Torhüter flach zum 6:0 einschiebt. St. Tönis spielt aber noch mit und kommt erneut, nach einem guten Zuspiel in die Spitze (49.), beinahe zum Ehrentreffer. Mehrere Gelegenheiten der Gastgeber bleiben in den folgenden Minuten ungenutzt, darunter ein sehenswerter Distanzschuss von Antoni Kolodziej (51.). Dann aber bedient Furkan Yavuz Taha Siyak, der Torhüter hält den Ball nicht fest, Noah Yilmaz (56.) bedankt sich und erhöht auf 7:0. Wenig später prüft Noah Yilmaz erneut den Keeper, der wiederholt den Ball nicht kontrollieren kann. Furkan Yavuz (58.) steht, wo ein Stürmer stehen muss und trifft zum 8:0 Endstand. Die D1 verbucht hoch verdient, drei weitere wichtige Punkte in der Liga. Ich freue mich nun auf das anstehende Topspiel gegen Bayer Uerdingen am 28.11. um 18:15 Uhr in Anrath.

Menü