Am 8.Spieltag der Kreisklasse Staffel 3 gelang dem Team von Trainergespann Rene und Eva Rosenkranz ein 3:2 Heimsieg gegen den Tabellenfünften FC Dülken. Durch den zweiten Sieg in Folge hält die Viktoria Anschluss an einen Platz im Mittelfeld der Tabelle. Die Anfangsformation der Anrather war die gleiche wie beim letzten Sieg gegen Brüggen. Auch diesmal startete die Viktoria selbstbewusst in die Partie und schon in der 8.Spielminute testete Ishak Caglar den Gästetorwart. Eine Minute später hatte Garret Kohlert die Chance, nach einer guten Flanke von Finn Lesmeister, in Führung zu gehen. Er bekam den Ball im Strafraum aber nicht unter Kontrolle. Anrath bestimmte nun das Spiel und drückte auf das Tor der C2 von Dülken. In der 13.Minute scheiterte Devin Aksel mit einem Schuss wieder am Gästekeeper. Die Viktoria ließ den Gegner nicht ins Spiel kommen, so fiel dann auch in der (21.) das verdiente 1:0 für den Gastgeber. Kapitän Umut Reis durchlief die ganze Abwehr und lenkte den Ball in die lange Ecke. Nur eine gute Chance hatten die Gäste, die ansonsten zu harmlos agierten. Dadurch hatten die Anrather viel Freiraum. Diesen nutzte dann in der (26.) Ishak Caglar, als er im Alleingang die Führung auf 2:0 ausbauen konnte. Mit 2:0 ging es  in die Pause, und nach dem Wechsel wurden die Gäste etwas stärker und die Viktoria spielte nicht mehr ganz so konzentriert wie im ersten Abschnitt. Die Folge war dann auch der 2:1 Anschlusstreffer (43.). Die Viktoria bemühte sich dennoch weiterhin das Spiel wieder unter Kontrolle zu bekommen. In der (45.) hatte Devin Aksel die riesen Möglichkeit die Führung auszubauen, er scheiterte aber am guten Gästekeeper. Aber eine Minute später gelang nach starker Vorarbeit von Umut Reis, der Finn Lesmeister mit dem Kopf bediente, das 3:1 für die Viktoria. In der gleichen Minute hatte noch Ishak Caglar die Möglichkeit, doch die Gäste kamen nun besser ins Spiel und bekamen in der 60.Minute einen Handelfmeter zugesprochen, den sie auch zum 3:2 Anschluss verwandeln konnten. Die Viktoria verlor nun den Faden und die Gäste waren nahe am Ausgleich dran. Doch am Ende reichte der Viktoria die knappe 3:2 Führung und so brachten sie den zweiten Sieg über die Zeit.

Menü